Ärztehaus kommt gut an

Veröffentlicht am 16.04.2019 in Aktuell

Nach der öffentlichen Veranstaltung über die Möglichkeit, in Kandel ein Ärztehaus zu bauen, ist das Interesse hieran sehr rege, so Stadtbürgermeister Günther Tielebörger.

Viele jetzt noch aktive Ärzte in Kandel werden in den nächsten 5 bis 10 Jahren ausscheiden.

Ob die Räumlichkeiten dann noch für die nachfolgende Generation zur Verfügung stehen werden, ist mehr als ungewiss. Deshalb ist es notwendig, Alternativen anzubieten, um in Kandel und in der Verbandsgemeinde keinen ärztlichen Notstand zu bekommen.

Das heißt nicht, dass auch andere Häuser und Räumlichkeiten in der Stadt Kandel und hier besonders in der Innenstadt zur Verfügung gestellt werden sollten. Bisher liegen allerdings noch keine Anfragen hierzu vor.

HEUTE SCHON AN MORGEN DENKEN!!!

 
 

Beiratswahl 2019

Am 27.10.2019 finden die Wahlen zum Beirat für Migration und Integration statt.

Bitte gehen Sie wählen!
Und damit Sie sich ein Bild machen können freuen wir uns ihnen hier 2 sehr gute Kandidaten vorstellen zu dürfen:

Wer darf wählen?

Hauptwohnsitz in Kandel und:

  • Alle Einwohner mit ausländischer Staatsangehörigkeit sowie staatenlose Einwohner,
  • Alle Einwohner, die die deutsche Staatsangehörigkeit erworben haben
    • als Spätaussiedler oder deren Familienangehörige nach § 7 des Staatsangehörigkeitsgesetzes,
    • durch Einbürgerung
    • nach § 4 Abs. 3 des Staatsangehörigkeitsgesetzes
    • nach § 4 Abs. 1 in Verbindung mit Abs. 4 des Staatsangehörigkeitsgesetzes und ein Elternteil Ausländer oder Spätaussiedler oder dessen Familienangehörige nach § 7 des Staatsangehörigkeitsgesetzes ist

sowie die Kinder der oben genannten, soweit sie jeweils am Tag der Stimmabgabe das 16. Lebensjahr vollendet haben und die Voraussetzungen des § 1 Abs. 1 Nr. 2 und 3 des Kommunalwahlgesetzes erfüllen.